Das Problem Reizdarmsyndrom - Wie damit umgehen?

problem_reizdarmsyndrom1

Auch wenn es nicht immer gleich ein Reizdarmsyndrom ist: Probleme mit und in dem Darm begleiten uns täglich auf Schritt und Tritt. Das läßt sich kaum vermeiden. 

Wir alle haben jeden Tag mit Verdauung, Verarbeitung von Nahrung und der unausweichlichen "Entsorgung" dessen zu tun. Und immer mal wieder gibt es dabei kleinere und größere Schwierigkeiten.

Manchmal ist das ein Krankheitsbild. Letztlich ist der Zusammenhang der realen Krankheit eine Schwierigkeit im Darmtrakt. Der gereizter Darm geht zurück auf einer funktionellen Behinderung innerhalb des Darms.

Meist offenbart sich das in den tatsächlichen Krankheitszeichen wie zum Beispiel, Flatulenzen, Montezumas Rache und Verstopfung. Die vielmalige Ursache für gereizten Darm ist Anspannung. Bei den meisten ist es keine wahrhaftige Gebrechlichkeit, nicht selten ist es die Reflexbewegung unseres größten Organs: Dem Darm! Die Auswirkung ist für eine große Anzahl Personen sehr intensiv.

Was aber wirkt wirklich bei Problemen bzw. dem Reizdarmsyndrom?

Und wie geht man am besten mit diesen Problemen um? Was sind wirkungsvolle Hausmittelchen bei Reizdarmsyndrom?

Lesen Sie in diesem Artikel das Wichtigste zu Beschwerden, Hauptursachen und Möglichkeiten der Behandlung bei gereiztem Darm. Idealerweise meiden Sie die Symptome. Aber wie zu erwarten lernen Sie wertvolle Tips zu diversen und wirkungsvollen Hausmittel. Dazu unten im Text ausführlicher.

Die häufigen Symptome sind Unpässlichkeit, Magenschmerzen, Durchfall,

problem_reizdarmsyndrom2

Verstopfung und oft auch Flatulenzen. Insoweit es sich um eine echte Erkrankung handelt sind die potentiellen Ursachen eine Schädigung der Darmwand.

Für eine valide Aussage, ist es unter Umständen hilfreich, daß Sie sich durch einen Internisten begutachten lassen. Denn mit Darmerkrankungen ist nicht gut Kirschen essen. Auch Hausmittel stoßen naturgemäß an ihre Grenzen. Lassen Sie sich also einmal richtig diagnostizieren. Dabei sollten Sie Nahrungsunverträglichkeit, Infekte, und Störungen der Darmflora ausschließen lassen.

Gereizter Darm wird medizinisch in 4 Gattungen eingeteilt:

  • Diarrhö
  • Darmverschluss
  • Bauchschmerzen
  • Flatulenzen

Bei allen 4 Typen sind drei Anzeichen etwa gleich oft auftretend:

  • Der Eindruck, der Darm entleert nicht vollständig während des Toilettengangs
  • Die Darmentleerung ist träge
  • Ein Völlegefühl im Dickdarm

"Flotter Otto" bei Reizdarmsyndrom

Insofern Ihr Exkrement sehr weich ist, kann das ein Indikator des Reizdarms sein. Auch müssen Sie oft tagsüber und in der Nacht auf den Lokus. Gelegentlich gehen Sie öfters nacheinander, Manchmal ewig nicht auf die Toilette. Dies alles signalisiert, daß Sie einen Reizdarm haben.

Fester Stuhl und Syndrom des Reizdarms 

problem_reizdarmsyndrom3

Auch wenn der Weg auf den Lokus anstrengend ist, kann dies ein Indiz für Darmreizung sein. Ist Ihr Stuhl hart und fast schwarz und gleichzeitig müssen Sie stark pressen? Dann haben Sie Verstopfung. Wenn Sie insbesondere nur 1 mal täglich oder weniger auf den Thron, um Ihr "Großes Geschäft" zu erledigen, sollten Sie wachsam sein.

Schmerzen bei Symptome des Reizdarms

Was wir meistens als Bauchschmerzen deuten ist überwiegend im Darmbereich. Denn das Körperorgan Magen sitzt ziemlich exakt unterhalb des Brustkorbs. Wenn Sie also Unwohlsein wie z.B. Druck oder ein Stechen in der Bauchgegend merken, kann dies am Reizdarm liegen. Oftmals ist der Grund die Gasbildung.

Pupse und Reizdarmsyndrom

Wenn wir Essen im Körper verarbeiten, erzeugen wir Gase. Das ist immer so. Und diese Gase sollten den Organismus auch im besten Fall verlassen. Deshalb haben wir Pupse. Auch wenn es uns manchmal peinlich ist, ist es etwas was uns nicht erspart bleibt. Negativ ist es dann, wenn diese Gase den Organismus eben gerade nicht verlassen oder noch schlimmer, nicht verlassen können. Dann häufen sich diese an und erzeugen Druck. Dies ist untrüglich ein Anzeichen beim Reizdarm.

Stuhlgang bei Reizdarmsyndrom 

problem_reizdarmsyndrom4

Besonders bei Reizdarmsyndrom, bringt der Gang zum stillen Örtchen wahrlich wohltuende Wirkung. Dadurch hat er natürlich auch weniger zu verarbeiten. Wenn Sie also mal wieder ein unangenehmes Empfinden haben, versuchen Sie es auf die natürlichste Art und Weise: Indem Sie zum stillen Örtchen gehen. Allerdings ist das für einige nicht immer angenehm.

Denn bei manchen, die massive Darmprobleme haben, ist das Procedere nicht selten langwierig. Nicht selten ist dies auch noch mit dem Empfinden einhergehend, irgendwie ist da noch was im Darm. Das ist nun wirklich alles andere als schön. Wenn man sich schon die Mühe macht, um sich selbst ein bisschen Erlösung herbeizuführen und dann bleibt dennoch etwas zurück.

Völlegefühl bei Reizdarmsyndrom

Immer wieder kommt es vor: Der Besuch in der Keramikabteilung war umfassend aber irgendwie, bleibt bei uns dieses reale Erlebnis, wir müssten doch mehr ausscheiden. Selbst, wenn Sie schon den ganzen Tag aufs Essen verzichtet haben, empfinden Sie es. Irgendwie müsste noch was raus. Dieses unschönen Gefühl ist zwar mitunter irreführend, ist eben aus Ihrem Empfinden heraus auch gerechtfertigt. Denn unsere Sitzhaltung auf dem stillen Örtchen ist nicht ideal.

Aber aufgepasst! Nicht jeder hat einen gereizten Darm! Aufatmen bringen da meistens erprobte Hausmittel.

Da es so mannigfaltige Symptome gibt, neigen wir mitunter dazu, ein Symptom aufzubauschen und zu groß zu machen. Vergessen Sie nicht, sämtliches was wir essen und trinken den Weg durch unsere Därme geht. Wenn Sie etwas merken und auch wenn Sie ab und zu ein komisches Gefühl beschleicht. Es ist selten wirklich bedrohlich.

In den meisten Fällen nützen bereits marginale Umgestaltungen wie etwa Hausmittel ergänzt durch Toilettenhocker. Seien Sie also sparsam mit Medikamenten. Das wirkt sich mitunter eher negativ auf Ihren Organismus aus. Und denken Sie daran: auch diese werden wiederum durch den Darm bearbeitet. Nicht selten verstärkt das das Unwohlsein.

problem_reizdarmsyndrom5

Was aber hilft gegen Reizdarm?

Ohne Diagnose einer Krankheit, ist es das beste, Sie beachten, den Darm nicht zu stark in Anspruch zu nehmen. Grundsätzlich schmeicheln einige Aspekte und Hausmittel Ihrem Darmtrakt:

  • In Bewegung bleiben hält den Darm jung. Dies "Raus aus dem Sessel" Hausmittel stärkt dazu Ihre Physionomie und ist gut für Ihren Organismus
  • Ausreichend Flüssiges zuführen. Ihr Organismus benötigt Wasser, um seine Aufgaben störungsfrei erfüllen zu können
  • Nicht zu üppig schlemmen. Essen auf pflanzlicher Basis und auch nicht übertreiben bei Ballaststoffe. Nur Dinkelbrot ist auch anstrengend für die Verdauung.
  • Die Natur lindert auch als bewährte Hausmittel. Tee und Öle aus Kümmel, Anis, Fenchel und Pfefferminz sind Wellness für Ihren Darm
  • Muße und auf die Bremse treten. Die maßgebliche Ursache für Beeinträchtigungen des Darms ist Überlastung. Machen Sie sich ab und zu weniger Sorgen und essen Sie langsamer

Die optimale und einfachste Befreiung gegen gereiztem Darm - Ihre Körperhaltung auf dem Klo.

Wir hocken physionomisch unnatürlich auf der Toilette. Nämlich in dem Winkel von ca. 90 Grad. Dieser Winkel ist fatal und birgt Risiken. Achten Sie die Natur. Kein Tier mit verwandter Physis verrichtet sein Geschäft im Sitzen. Die Organe von uns Menschen ist nicht für unsere Klosetts gebaut. Durch das auf dem Gesäß im 90 Grad Winkel spannen sich die Muskelstränge um den Enddarm herum an.

Dieses Procedere verdreht den Enddarm und erschwert beim umfänglichen und leichten Entladen. Das führt häufig zu Darmbeschwerden vieler Ausprägung. Wie z.B. Hämorrhoiden, Verstopfung, gereizter Darm, Durchfall, Blähungen und Magenschmerzen.

problem_reizdarmsyndrom6

Die Lösung - der 35 Grad Winkel! = Das sinnvollste Hausmittel!

Die bessere Sitzhaltung für den Stuhlgang ist ein 35 Grad Winkel. Die natürlichste Art der Sitzposition auf dem Klo ist die Hocke mit angewinkelten Beinen. Das Beste ist die einzig kluge Hockhaltung im 35° Winkel. Dadurch mäßigen sich die Muskeln und der Enddarm wird durchlässiger. Ihre Notdurft wird merklich erleichtert und beschleunigt. Ein Loch im Boden wäre dafür tatsächlich effektiv, Erscheint allerdings als Option nicht wirklich attraktiv.

Hilfe bei Reizdarm - der Toilettenhocker

Der Toilettenhocker für natürlich gesünderen Stuhlgang im medizinisch befürworteten 35°-Winkel bügelt die unzureichende Sitzhaltung wieder aus. Die Wirkung ist in mehreren Fallstudien medizinisch validiert. Durch Form und Abmessungen sind Klohocker für die Nutzung der in Europa geläufigen Toiletten gebaut. Die Beine werden in die ideale Höhe gebracht. Der Benutzer nimmt die bessere Hockposition ein. Und der, in der üblichen Haltung einschränkende Muskel (Musculus puborectalis) behindert den Enddarm nicht mehr.

Durch die ergonomische Entlastung fällt es Ihnen wesentlich leichter, weil Sie nicht mehr so drücken müssen und somit die Gefährlichkeit, Hämorrhoiden herbeizuführen. Ein weiterer wichtiger Nutzen, ist die quasi vollumfängliche Leerung des Darms. Dies ist in der Tat hilfreich gegen Völlegefühl.

problem_reizdarmsyndrom7

WC Hocker gibt es ja mittlerweile viele. Aber warum sind denn die meisten Toilettenhocker so eine Beleidigung für das ästhetische Empfinden?

Diese Tatsache hat uns auf den Plan gerufen. Unerfreulicherweise sind die üblichen Toilettenhocker aus billigem Plastik. Das hat zwar auf den ersten Blick einen Vorteil: Sie bezahlen dafür weniger Geld. Dafür machen sie optisch nix her und halten auch nicht wirklich lange. Das heißt für Sie, sie kaufen damit:

  • Billiges Plastik = geringe Haltbarkeit
  • Dünnes Material = instabil
  • Geringe Breite = Beine zu eng beieinander
  • Schmale Fläche für Füße = unbequem
  • Sparsame Form = unschöne Optik

problem_reizdarmsyndrom8

Wem die Optik und die Verarbeitung wichtig ist, für den gibt es nur die beste Lösung - ZEUS® Thron

Im Unterschied zu den üblichen WC Hockern ist der ZEUS® Thron aus100% hochwertigem Acryl. Nicht aus billigem dünnen Plastik. Das schöne und besondere Design gibt es in 3 Ausführungen:

Der ZEUS® Thron ist in ganz Europa der Unikat Toilettenhocker in dieser Ausführung.

  • EDEL + KOMFORT - Der besondere Toilettenhocker für den besonders guten Geschmack. Sie werden es lieben!! 100% hochwertiges Acryl VIP Design mit Charakter. Ein wahrhaftes Mobiliar für das Badezimmer. Extra große Fläche für die Füße + 30%. Extra dickes Material 15 mm!
  • ABSOLUTER HINGUCKER - einzigartiges Designer Badaccessoire. Qualitäts Acryl kombiniert mit edlem Design und perfekte Abmessungen machen ihn zu dem Muss in jedem Bad & WC
  • QUALITÄT BEGEISTERT -höchste Robustheit und stabile Langlebigkeit unseres empfohlenen WC Hockers

Wenn Sie nicht nur einen reinen Gebrauchsgegenstand wollen, den Sie schon nach kurzer Zeit wieder ersetzen müssen, dann - ZEUS® Thron Der Gott der Toilettenhocker! Also bestellen Sie jetzt und entlasten Sie Ihren Darmbereich, lindern Sie das Reizdarmsyndrom und kombinieren Sie das Komfortable mit schöner Optik.

DAS SOLLTEN SIE SICH WERT SEIN!
JETZT DEN SCHÖNSTEN TOILETTENHOCKER ORDERN! 

 

 

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Sweet Spot - Jochen Peter Elsesser