Hilfe bei Reizdarmsyndrom - wie Sie sich selbst helfen können. Die besten Tipps

selbst_helfen_reizdarmsyndrom1

Um was geht es hier in diesem Blog? Was können Sie erwarten?

Erfahren Sie auf dieser Seite das Wesentliche zu Leiden, Urhebern und Optionen der Behandlung bei Reizdarmsyndrom. Idealerweise vermeiden Sie die Symptome. Und natürlich erhalten Sie wertvolle Hinweise zu mehreren und bewährten Hausmittel. Dazu später ausführlicher. Oft genug entfaltet sich das in den tatsächlichen Zeichen wie zum Beispiel Bauchweh, Flatulenzen, Montezumas Rache oder Verstopfung. Die Bilanz ist für zahllose Individuen sehr spürbar.

Darmprobleme sind Teil unseres Lebens.

Die generelle Störungsquelle für gereizten Darm ist psychosomatisch. Bei vielen handelt es sich nicht um eine reale gesundheitliche Einschränkung, oft genug ist es die Reflexbewegung unseres größten Organs: Der Darm! Grundsätzlich ist die Ursache der echten Erkrankung eine Funktionsstörung im Darmtrakt. Der gereizter Darm geht zurück auf einer organischen Reizung des Darms.

Was aber wirkt wirklich gegen Reizdarmsyndrom? Wie können Sie sich selbst helfen? 

Und was sind erprobte Hausmittel gegen Reizdarmsyndrom?

Insofern es sich um eine reale Krankheit an sich handelt sind die potentiellen Ursprünge eine Schädigung der Darmschleimhaut. Um sicher zu gehen, ist es sinnvoll, sich von einem Facharzt begutachten lassen. Denn mit mit dem Darm ist nicht zu spaßen. Bisweilen helfen auch keine Hausmittel. Lassen Sie sich also mal professionell aufklären. Dabei sollten Sie Allergien, Magendefekte, und Beschädigung der Darmwand aussortieren lassen.

Die häufigen Auswirkungen sind Unpässlichkeit, Bauchschmerzen, Durchfall, Verstopfung und häufig auch Flatulenzen. Das Reizdarm Symptom wird allgemein in vier Kategorien unterteilt:

  • Durchfall
  • Verschluss des Darms
  • Magenschmerzen
  • Pupsen

Bei den 4 Typen sind drei Spuren etwa gleich oft auftretend:

  • Das Empfinden, der Enddarm leert nicht vollständig beim Toilettengang
  • Die Ausscheidung ist schwerfällig
  • Ein Gefühl der Fülle im Darm

selbst_helfen_reizdarmsyndrom1

Fester Stuhl und Syndrom des Reizdarms

Auch falls der Weg auf den Lokus anstrengend ist, kann dies ein Hinweis für Darmreizung sein. Ist Ihr Häuflein fest und dunkel und zudem müssen Sie heftig drücken? Dann haben Sie Verstopfung. Wenn Sie insbesondere nur zweimal am Tag oder weniger zum Abort, um Ihr "Großes Geschäft" zu erledigen, sollten Sie achtsam sein.

Durchfall bei Reizdarmsyndrom

Insofern Ihr Stuhl weich ist, könnte das ein Indikator des Reizdarms sein. Auch müssen Sie mehrmals über den Tag verteilt aufs Klo. Manchmal gehen Sie öfters hintereinander, Zeitweilig längere Zeit nicht auf den Pott. Das alles spricht dafür, daß Sie einen Reizdarm haben.

Aua bei Symptome des Reizdarms 

selbst_helfen_reizdarmsyndrom1

Was wir meist als Magenschmerzen auslegen ist zumeist der Darm. Denn der Magen ist unmittelbar unterhalb der Rippen. Wenn Sie demnach Unpässlichkeit wie z.B. Druck oder ein Zusammenziehen in der Bauchgegend haben, könnte dies am Reizdarm liegen. Meist ist der Anlaß die Beeinträchtigung der Verdauung im Darm.

Ausscheidung und Reizdarmsyndrom

Speziell bei symptomatisch beeinträchtigtem Darm, erzielt der Gang auf den Thron oft Erleichterung. Dadurch hat er natürlich auch weniger Probleme mit Altlasten. Sobald Sie demnach mal wieder ein unerfreuliches Gefühl haben, versuchen Sie es auf die natürlichste Weise: Indem Sie zum stillen Örtchen gehen.

Manch einer empfindet es aber nur bedingt vollkommen. Denn bei manchen, die massive Darmprobleme haben, ist das Procedere oft ziemlich zeitraubend. Dieses Gefühl braucht echt kein Mensch. Wenn man sich schon die Mühe macht, um sich selbst ein bisschen Befreiung zu ermöglichen und trotz allem, wird der Darm nur unzureichend geleert. Und meist ist dies zusätzlich mit dem unschönen Gefühl einhergehend, der Darm entleert sich nicht vollständig.

Blähungen und Reizdarmsyndrom

Wenn wir Essen im Körper verarbeiten, erzeugt unser Organismus Gase. Das ist völlig normal. Aber diese Gase sollten den Organismus auch wieder verlassen. Deshalb gibt es Pupse. Es besteht also kein Grund zur Sorge. Unangenehm ist nur, wenn diese Gase den Körper nicht verlassen oder noch schlimmer, nicht verlassen können. Denn dadurch lagern sich diese an und beeinträchtigen die Darmfunktion. Das ist untrüglich ein Symptom beim Reizdarm.

Völlegefühl bei Reizdarmsyndrom

Immer wieder kommt es vor: Auch wenn Sie sich erleichtert haben, bleibt bei uns dieses Empfinden, daß doch nicht alles raus ist. Auch, wenn Sie schon länger nix mehr zu sich genommen haben, empfinden Sie es. Da geht noch mehr. Dieses Feeling ist oft auch irreführend, ist sehr oft auch real. Denn unsere Haltung auf der Toilette ist nicht ideal. Da es so viele Ausprägungen gibt, neigen wir mitunter dazu, ein Symptom herauszupicken und zu groß zu machen.

Gemach: Ein Symptom, macht noch kein Reizdarmsyndrom! Natürlich Hausmittel sollten hier gut helfen.

Selbst wenn Sie etwas merken und auch wenn Sie ab und an ein untrügerisches Gefühl haben. Es ist so gut wie nie wirklich gefährlich. In den meisten Fällen entlasten schon gezielte Umgestaltungen wie z.B. Hausmittel kombiniert mit Toilettenhocker. Bedenken Sie, sämtliches was wir essen und trinken den Weg durch unsere Därme geht. Seien Sie demnach sparsam mit starken Medikamenten. Da schüttet man oft genug das Kinde mit dem Bade aus. Und nur mal so nebenbei: diese werden wiederum im Darm verwertet. Manchmal schüttet man dadurch nur Öl ins Feuer.

Was aber nützt tatsächlich bei gereiztem Darm?

Ohne Diagnose einer Krankheit, ist es gut, Sie machen Ihrem Darm nicht zu viel Arbeit. Allgemein schmeicheln einige Aspekte und Hausmittel Ihrem größten Organ:

  • Loslassen und "Chillen". Die verbreitetste Stimulanz für Störungen im Darm ist Überlastung. Streifen Sie Stress öfter ab und nehmen Sie Mahlzeiten bewußter war
  • Die Natur lindert auch als bewährte Hausmittel. Kümmelöl, Anisöl, Fenchelöl und Pfefferminzöl sind Schmeichler für den Darm
  • Leichte Mahlzeiten entlastet. Fettarme Kost und auch nicht übertreiben bei Ballaststoffe. Nur Schrot und Korn ist auch anstrengend für die Verdauung.
  • Genug ungesüßte Getränke zu sich nehmen. Ihr Leib beansprucht Wasser, um die Aufgaben störungsfrei erfüllen zu können
  • In Bewegung bleiben behält den Darm jung. Das "Raus aus dem Sessel" Hausmittel verbessert Ihre Physionomie und ist gut für den Organismus

selbst_helfen_reizdarmsyndrom4

Die beste und natürlichste Art gegen Reizdarm - Die Körperhaltung auf dem Lokus.

Wir hocken Haltungstechnisch unnatürlich auf dem Lokus. Weil in dem Winkel von ca. 90 Grad. Durch das Sitzen im rechten Winkel spannen sich die Muskeln rund um den Darm herum an. Die Anatomie von uns Menschen ist nicht für unsere Sitztoiletten ausgerichtet. So ein Winkel ist schlecht und unnatürlich.

Schauen Sie die Natur. Kein Tier mit ähnlicher Physionomie nimmt die 90 Grad Haltung ein. Dieser Vorgang verdreht den Enddarm und leistet Widerstand beim gänzlichen und problemlosen Entleeren. Das führt häufig zu Symptomen vieler Art. Wie z.B. Rissen, Verstopfung, Darmreizsyndrom, Durchfall, Blähungen und Schmerzen.

Die ideale Alternative - der 35 Grad Winkel! = Das sinnvollste Hausmittel!

Mutter Natur zeigt es uns: Die beste Position auf dem stillen Örtchen ist die Hocke. Die gesunde Haltung für reibungsloseres Entleeren ist ein 35° Winkel. Ideal ist die evolutionär geeignete Hockhaltung im 35° Winkel. Dadurch relaxen sich die Muskeln und der Darm ist durchlässig. Ihr Stuhlgang wird merklich komfortabler und schneller.
Ein Donnerbalken wie früher wäre dafür tatsächlich förderlich, hilft jetzt aber auch nicht wirklich. Oder werden Sie jetzt draußen im Garten ein Loch graben? Nicht wirklich.

selbst_helfen_reizdarmsyndrom5

Hilfe bei gereiztem Darm - der Toilettenhocker

Durch Gestalt und Maße sind WC Hocker für die Nutzung bei uns gebräuchlicher Toiletten gebaut. Die Füße werden in ideale Position gebracht. Der Benutzer nimmt die bessere Hockposition ein. Und der , im 90 Grad Winkel eingeschränkte Muskel (Musculus puborectalis) verändert dadurch seine Position dahingehend, daß er nicht mehr die Darmtätigkeit beeinträchtigt. Durch die ergonomische Entlastung verringern Sie den Druck und damit die Gefahr, Hämorrhoiden zu verstärken.

Der Toilettenhocker für anatomisch reibungsloseren Stuhlgang im ärztlich empfohlenen 35°-Winkel bügelt die falsche Sitzhaltung wieder aus. Das Resultat ist in mehreren klinischen Studien unzweifelhaft validiert. Darüber hinaus stellt sich ein weiterer Vorteil ein, der ist die praktisch vollständige Leerung des Darmtrakts. Dies ist in der Tat eine große Hilfe bei Völlegefühl.

Eine Frage, die sich viele stellen: Warum sind eigentlich die meisten Toilettenhocker so eine Beleidigung für das ästhetische Empfinden?

Wir sind der Überzeugung: Das muß nicht sein. Die Konsequenz ist dann logisch. Was kaufen Sie damit:

  • Billiges Plastik = geringe Haltbarkeit
  • Dünnes Material = instabil
  • Geringe Breite = Beine zu eng beieinander
  • Kleine Aufliegefläche = unbequem
  • Sparsame Form = unschöne Optik Betrüblicherweise sind die allermeisten Toilettenhocker aus weniger hochwertigem Kunststoff. Das vordergründig vorteilhafte: Sie sind etwas günstiger. Dafür machen sie optisch nix her und halten auch nicht wirklich lange.

selbst_helfen_reizdarmsyndrom7

Die bessere Alternative - ZEUS® Thron

Im Gegensatz zu den üblichen Klohockern ist der ZEUS® aus100% hochwertigem Acryl. Nicht aus billigem dünnen Plastik. Der ZEUS® Thron ist in ganz Europa der einzige Toilettenhocker in dieser Ausführung. Das edle und besondere Design erhalten Sie in 3 einzigartigen Ausprägungen:

Wenn Sie Ihren WC Hocker nicht jedes mal verstecken wollen, sobald Besuch da ist, dann gibt es nur eine Wahl - ZEUS® Thron Der Gott der Toilettenhocker!

  • WAHRER AUGENSCHMAUS - exklusives Designer Badaccessoire. Hochwertiges Acryl kombiniert mit edlem Design und perfekte Abmessungen machen ihn zu einem Must-Have in jedem Bad & WC
  • EDEL + KOMFORT - Der außergewöhnliche Toilettenhocker für den besonders guten Geschmack. Das sollten Sie sich wert sein! 100% hochwertiges Acryl VIP Optik mit Stil. Ein wahrhaftes Mobiliar für das Bad. Extra große Fläche für die Füße + 30%. Extra dick 15 mm!
  • QUALITÄT BEGEISTERT -höchste Robustheit und stabile Langlebigkeit unseres medizinischen Toilettenhockers

Also bestellen Sie jetzt und entlasten Sie Ihren Darmbereich, lindern Sie Darmprobleme und kombinieren Sie das Nützliche mit dem Angenehmen.

JETZT ABER!
DEN ZEUS THRON FÜR GÖTTLICHEN STUHLGANG
WORAUF WARTEN SIE?

 

 

 

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Sweet Spot - Jochen Peter Elsesser