Hilft ein Toilettenhocker auch bei Reizdarmsyndrom?

toilettenhocker_reizdarmsyndrom1

Oft fragt man sich, was man bei einem Reizdarmsyndrom machen soll. Da gibt es ja allerlei Tips & Empfehlungen. Eines der natürlichsten Hilfsmittel ist ein Toilettenhocker.
Die Frage ist aber, ob es nicht noch mehr zu wissen gilt? Aber natürlich!
Erfahren Sie im Folgenden das Wichtigste zu Leiden, Auslösern und Hilfen der Vorgehensweisen bei Reizdarmsyndrom.

Am besten aber meiden Sie die Symptome. Und selbstverständlich bekommen Sie gute Tips zu diversen und natürlichen Hausmittel. Dazu später mehr.

Häufig zeigt sich dies in den tatsächlichen Krankheitszeichen wie z.B. Magenschmerzen, Blähungen, Durchfall und Darmträgheit. Die Bilanz ist für eine große Anzahl Menschen sehr intensiv.

Mit der Summe der Aufgaben, erhöht sich auch die Last.

Die generelle Störungsquelle des Reizdarmsyndroms ist psychischer Druck. Bei den meisten handelt es sich nicht um eine wahrhaftige Erkrankung, nicht selten ist es die Reflexbewegung unseres umfangreichsten Organs: Dem Darm!
Grundsätzlich ist die Ursache der wirklichen Krankheit eine Fehlfunktion im Darmtrakt. Ein gereizter Darm gründet auf der physiologischen Reizung innerhalb des Darms.

toilettenhocker_reizdarmsyndrom2 

Was aber wirkt wahrhaftig bei Reizdarmsyndrom?

Und was sind bewährte Hausmittel gegen Reizdarmsyndrom?

Falls es sich um eine echte gesundheitliche Einschränkung handelt sind die denkbaren Urheber eine Störung der Darmschleimhaut.

Um sicher zu gehen, ist es unter Umständen hilfreich, daß Sie sich durch einen Spezialisten testen lassen. Denn mit Darmbeschwerden ist nicht zu spaßen. Hausmittel sind meist die erste Alternative, aber auch sie heilen nicht bei chronischer Erkrankung.

Lassen Sie sich demnach einmal anständig untersuchen. Dafür müssen Sie Ernährungsspezifische Unverträglichkeiten, Infektionen des Darms, und Beeinträchtigung der Darmtätigkeit ausschliessen lassen.

Die am weitesten verbreiteten Anzeichen sind Unwohlsein, Magenschmerzen, Diarrhö, Verstopfung und oft auch Flatulenzen. Der Begriff Reizdarm wird medizinisch in vier Klassen unterteilt:

  • Durchfall
  • Darmverschluss
  • Schmerzen
  • Flatulenzen

Bei den vier Typen sind 3 Spuren etwa gleich oft auftretend:

  • Die Wahrnehmung, der Dickdarm leert nicht vollkommen beim Großen Geschäft
  • Die Notdurft ist strapaziös
  • Ein Gefühl der Fülle im Dickdarm

Verstopfter Darm und Syndrom des Reizdarms

Auch wenn der Weg auf den Lokus anstrengend ist, kann dies ein Symptom für Darmreizung sein. Ist Ihr Kot sehr fest und fast schwarz und gleichzeitig müssen Sie heftig drücken? Dann haben Sie Verstopfung. Wenn Sie auch nur einmal täglich und seltener auf den Thron, um Ihr "Großes Geschäft" zu verrichten, sollten Sie auf der Hut sein.

"Flotter Otto" und Reizdarmsyndrom

Falls Ihr Exkrement sehr weich ist, könnte das ein Symptom eines gereizten Darms sein. Auch müssen Sie öfter über den Tag verteilt aufs Klo. Gelegentlich müssen Sie öfters nacheinander, Gelegentlich lange nicht zum stillen Örtchen. Das alles deutet darauf hin, daß Ihr Darm gereizt ist.

Aua und Symptome des Reizdarms

Was wir meistens als Magenschmerzen interpretieren ist größtenteils der Darm. Denn das Körperorgan Magen ist unmittelbar unterhalb der Rippen. Wenn Sie demnach Beschwerden wie z.B. Druck oder ein Ziehen in der Magengrube haben, könnte dies am Reizdarm verortet sein. Meist ist der Grund die Gasbildung.

 

Entleerung bei Reizdarmsyndrom

Speziell wenn der Darm gereizt ist, erreicht der Stuhlgang wahrlich Erleichterung. Denn dann hat er weniger zu tun. Wenn Sie also mal wieder ein unangenehmes Gefühl haben, probieren Sie es auf die natürlichste Art und Weise: Indem Sie in die bestimmte Örtlichkeit gehen.

Nicht jeder erlebt dabei die echte Erleichterung. Denn bei vielen, die massive Darmprobleme haben, ist der Stuhlgang oft mühselig. Das ist nun wirklich alles andere als schön. Wenn man sich schon die Mühe macht, um sich selbst ein wenig zu entlasten und trotzdem klappt das nicht. Oft genug ist das mit dem realen Eindruck zusammenhängend, nicht alles ist ausgeschieden.

Blähungen und Reizdarmsyndrom

Wenn wir Essen im Körper verarbeiten, produzieren wir Gase. Das ist immer so. Aber diese Gase müssen den Darmtrakt auch irgendwie verlassen. Deshalb entstehen Flatulenzen. Es besteht also kein Grund zur Sorge.

Heikel ist es, wenn diese Gase den Körper eben gerade nicht verlassen oder verlassen können. Denn dadurch häufen sich diese an und verursachen Schmerzen. Dies ist u.a. ein Anzeichen beim Reizdarm.

Gefühl der Völle bei Reizdarmsyndrom

Wir alle haben das auf die ein oder andere Weise schon mal erlebt: Wir haben uns erleichtert und trotzdem, bleibt dieses reale Erlebnis, wir müssten doch mehr ausscheiden. Auch, wenn Sie schon länger aufs Essen verzichtet haben, empfinden Sie es. Da geht noch mehr. Das realen Eindruck ist nicht selten trügerisch, ist sehr oft auch Wirklichkeit.

Dies hat die Ursache in der Art und Weise, wie wir auf dem Donnerbalken sitzen. Da es so viele Indizien gibt, ist es gefährlich, ein Aspekt anzuschauen und überzubewerten. 

 

toilettenhocker_wc_hocker_reizdarm 

Vorsicht! Nicht alles ist ein Reizdarm! Traditionelle Hausmittel sind da richtig gut.

Selbst wenn Sie etwas fühlen und auch wenn Sie ab und zu ein ungutes Gefühl haben. Es ist oft genug nicht zwingend auch tragisch. Häufig nützen schon kleine Reformen wie etwa Hausmittel und Toilettenhocker.

Machen Sie sich bewußt, alles was wir essen und trinken den Weg durch unsere Därme geht. Vermeiden Sie lieber starke Medikation. Diese belasten den Körper in vielen Fällen stark. Und denken Sie daran: auch solche Mittel werden wiederum durch den Darm verarbeitet. Nicht selten steigert das das komische Gefühl.

Was aber hilft tatsächlich gegen Darmreizsyndrom?

Wenn Sie keine wirkliche Krankheit haben, ist es das beste, Sie beachten, den Darm nicht zu stark in Anspruch zu nehmen. Allgemein schonen diese Dinge und Hausmittel Ihrem Darmbereich:

  • Gelassenheit und auf die Bremse treten. Die häufigste Ursache für Darmprobleme ist Stress. Lassen Sie auch mal Arbeit liegen und nehmen Sie Mahlzeiten bewußter war
  • Natürliche Hilfsmittel bzw. alte Hausmittel. Tee und Öle aus Kümmel, Anis, Fenchel und Pfefferminz sind Schmeichler für Ihren Darm
  • Nicht zu schwer schlemmen. Fettarme Kost und dosiert Ballaststoffe. Nur Schrot und Korn strengt den Darmtrakt nebenbei ebenfalls an.
  • Ausreichend Getränke zu sich nehmen. Ihr Körper braucht Flüssigkeit, um die Arbeiten reibungslos erfüllen zu können
  • Körperliche Aktivität behält den Bereich jung. Dies "Runter von der Couch" Hausmittel optimiert darüber hinaus Ihre Haltung und ist gut für Ihren gesamten Organismus

Die beste und natürlichste Abhilfe bei Reizdarm - Ihre Haltung auf der Toilette.

Wir hocken Haltungstechnisch falsch im stillen Örtchen. Nämlich in dem Winkel von ca. 90 Grad. Durch das residieren im rechten Winkel spannen sich die Muskeln rund um den Enddarm herum an.

Die Ausscheidungsorgane des Menschen ist nicht für unsere Sitztoiletten gemacht. So eine Haltung ist kontraproduktiv und problematisch. Achten Sie die Natur. Kein Tier mit vergleichbarer Physis nimmt die 90 Grad Haltung ein. Dieser Prozess verdreht den Enddarm und unterbindet beim umfänglichen und reibungslosen Entleeren.

Das führt häufig zu Darmbeschwerden vieler Ausprägung. Wie z.B. Rissen, Verstopfung, Reizdarm, Montezumas Rache, Blähungen und Bauchschmerzen.

der_gott_der_toilettenhocker

Die ideale Alternative - der 35° Winkel! = Das wirksamste Hausmittel!

Fragen Sie Mediziner. Diese werden Ihnen bestätigen: Die einzig wahre Sitzposition auf dem stillen Örtchen ist die Hocke. Die gesunde Hockposition beim "Großen Geschäft" ist ein 35° Winkel.

Das Beste ist die physionomisch sinnvolle Hockhaltung im 35° Winkel. Dadurch lösen sich die Muskeln und der Darm wird gerade. Ihre Ausscheidung wird massiv leichter und unkomplizierter. Ein Donnerbalken wie früher wäre dafür in der Tat förderlich, wäre aber wohl keine echte Überlegung wert.

So richtig gut gegen Darmreizsyndrom - der Toilettenhocker

Durch Form und Beschaffenheit sind WC Hocker für die Anwendung in Westeuropa gebräuchlicher Toiletten optimiert. Die Füße werden in die ideale Höhe gebracht. Man nimmt die korrekte Hockposition ein. Und der entsprechende Muskel (Musculus puborectalis) löst die Schlinge um den Dickdarm.

Durch die Position verringern Sie den Druck und damit die Gefährlichkeit, Hämorrhoiden zu erzeugen. Der Toilettenhocker für anatomisch reibungsloseren Stuhlgang im medizinisch befürworteten 35°-Winkel bügelt die unzureichende Stellung auf dem Klosett wieder aus.

Das Resultat ist in mehreren Fallstudien unzweifelhaft erforscht. Darüber hinaus stellt sich ein weiterer Vorteil ein, der ist die nahezu vollumfängliche Leerung des Darmtrakts. Dies ist nebenbei hilfreich bei Völlegefühl.

presse_toilettenhocker

Klohocker gibt es ja zwichenzeitlich viele. Aber warum sind denn die meisten Toilettenhocker so minderwertig in der Optik, in der Verarbeitung und im Design?

Wir sind von der Überzeugung beseelt: Es geht auch andersn. Das heißt für Sie, sie kaufen damit:

  • Minderwertiger Kunststoff = geringe Haltbarkeit
  • Dünnes Material = Instabilität
  • beengte Ausmaße = das wird eng
  • Kleine Aufliegefläche = unangenehm
  • Abstriche am Design = Stört das ästhetische Empfinden
Bedauerlich aber wahr, leider sind die meisten Toilettenhocker aus dünnem Kunststoff. Das vordergründig vorteilhafte: Sie bezahlen dafür weniger Geld. Aber die Nachteile überwiegen dann doch.


Wer wert auf Qualität und Design legt - ZEUS® Thron

Im Gegensatz zu den üblichen WC Hockern ist der ZEUS® aus100% Qualitäts Acryl. Nicht aus billigem dünnen Plastik. Der ZEUS® Thron ist weltweit der einzige Toilettenhocker in dieser Ausführung. Das ästhetische und exklusive Design erhalten Sie in 3 einzigartigen Ausprägungen:

zeus_toilettenhocker

Wem also Funktionalität und Optik wichtig sind - ZEUS® Thron Der Gott der Toilettenhocker!

  • WAHRER HINGUCKER - exklusives Designer Badaccessoire. Qualitäts Acryl verknüpft mit ausgezeichnetem Design und ideal geformte Maße machen ihn zu einem Muss in jedem Bad & WC
  • EDEL + KOMFORT - Der außergewöhnliche Toilettenhocker für den besonders guten Geschmack. Sie werden es lieben!! 100% hochwertiges Acryl VIP Design mit Geschmack. Ein wahrhaftes Möbelstück für das Badezimmer. Extra große Fläche für die Füße + 30%. Extra dickes Material 15 mm!
  • QUALITÄT BEGEISTERT -höchste Robustheit und stabile Langlebigkeit unseres empfohlenen Toilettenhockers

Entlasten Sie Ihren Darmbereich, verringern Sie Verdauungsprobleme und verbinden Sie das Sinnvolle mit edlem Design.

TUN SIE SICH WAS GUTES!
HIER BESTELLEN

zeus_wc-hocker2

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Sweet Spot - Jochen Peter Elsesser