Was ist das beste Hausmittel gegen Reizdarm? Echte Hilfe für den Darm. Natürlich

reizdarm_hausmittel1

Für den einen ist es ein Ärgernis, für den anderen ein echtes Problem. Die unterschiedlichen Ausprägungen eines gereizten Darms können ganz unterschiedlich sein. Häufig verschwindet es weitgehend wieder. Manchmal ist es hartnäckig. Und selten chronisch: Der Reizdarm!

Ursächlich ist die Störungsquelle der wahren Erkrankung eine Schwierigkeit des Darms. Der gereizter Darm geht zurück auf der biophysikalischen Störung der Darmfunktion. Meist zeigt sich das in den tatsächlichen Indizien wie zum Beispiel Bauchweh, Blähungen, Diarrhö oder fester Stuhlgang.
Die alltägliche Voraussetzung für gereizten Darm ist Stress. Bei den meisten handelt es sich nicht um eine wahrhaftige Krankheit an sich, oft genug ist es die Resonanz des umfangreichsten Organs: Der Darm! Die Auswirkung ist für die meisten Personen sehr drastisch.

Was aber wirkt wirklich gegen Reizdarm?

Und was sind erprobte Hilfen gegen Reizdarm?

Lesen Sie in diesem Artikel das Wichtigste zu Gesundheitsbeschwerden, Urhebern und Möglichkeiten der Behandlung bei Reizdarm. Idealerweise meiden Sie die Symptome. Dazu später ausführlicher. Die meist auftretenden Anzeichen sind Unwohlsein, Magenschmerzen, Durchfall, Verstopfung und häufig auch Blähungen.

Falls es sich um eine wahrhaftige Gebrechlichkeit handelt sind die denkbaren Urheber eine Schwächung der Darmflora. Für eine Diagnose, sollten Sie sich von einem Facharzt untersuchen lassen. Denn mit Darmerkrankungen ist nicht zu spaßen. Lassen Sie sich demnach mal richtig durch-checken. Dabei sollten Sie Ernährungsspezifische Unverträglichkeiten, Infektionen des Darms, oder Verletzungen im Darm ausklammern lassen.

Das sogenannte Reizdarmsyndrom wird allgemein in vier Klassen unterteilt:

  • Dünnschiss
  • Verstopfung
  • Bauchweh
  • Pupsen

Bei allen 4 Klassen sind 3 Symptome vergleichbar häufig repräsentiert:

  • Die Empfindung, der Dickdarm leert nicht vollkommen während dem Toilettengang
  • Der Stuhlgang ist mühsam
  • Ein Drücken im Darm

reizdarm_hausmittel2

Schwierigkeiten mit dem Darm begleiten uns permanent.

Durchfall und Reizdarm

Falls Ihr Kot sehr weich ist, kann das ein Symptom eines gereizten Darms sein. Auch müssen Sie öfter tagsüber und in der Nacht zum stillen Örtchen. Unter Umständen müssen Sie oftmals hintereinander, Zeitweilig längere Zeit gar nicht auf den Lokus. Dies alles signalisiert, daß unter einem Reizdarm leiden.

Verstopfung und Reizdarm 

reizdarm_hausmittel3

Auch wenn der Weg auf den Lokus mühselig ist, kann dies ein Indiz für Darmreizung sein. Ist Ihr Exkrement sehr fest und sehr dunkel und zudem müssen Sie heftig pressen? Dann haben Sie Verstopfung. Wenn Sie auch nur einmal täglich oder seltener auf den Thron, um Ihr "Großes Geschäft" zu erledigen, sollten Sie auf der Hut sein.

Schmerzen und Reizdarm

Was wir gemeinhin als Magenschmerzen definieren ist in den meisten Fällen der Darm. Denn das Körperorgan Magen sitzt direkt unterhalb der Rippen. Wenn Sie also Beschwerden wie z.B. Druck oder ein Zusammenziehen in der Bauchgegend haben, könnte dies am Reizdarm liegen. Meist ist die Hauptursache die Ansammlung von Gas.

Blähungen bei Reizdarm

Wenn wir Essen im Körper verarbeiten, erzeugen wir Gase. Dies ist normal. Und diese Gase müssen den Organismus auch irgendwie verlassen. Dadurch entstehen Blähungen. Dies ist ein ganz natürlicher Vorgang. Negativ ist es, wenn diese Gase den Organismus nicht verlassen oder verlassen können. Denn dann stauen sich diese an und verursachen Schmerzen. Das ist unter anderem ein ernstzunehmender Hinweis beim Reizdarm.

Ausscheidung und Reizdarm 

reizdarm_hausmittel4

Gerade wenn der Darm gereizt ist, bringt der Gang auf die Toilette oft Entlastung. Dies bringt es mit sich, daß er weniger zu verarbeiten. Falls Sie demnach mal wieder ein schlechtes Empfinden haben, versuchen Sie es auf die normalste Art und Weise: Indem Sie in die bestimmte Örtlichkeit gehen.

Manch einer empfindet es aber nur bedingt vollkommen. Denn bei vielen, die echte Beeinträchtigung haben, ist das Geschäft oft genug mühselig. Und meist ist dies zusätzlich mit dem Feeling zusammenhängend, irgendwie ist da noch was im Darm. Sowas ist dann so richtig nervig. Wenn man sich schon die Mühe macht, um sich selbst ein wenig zu entlasten und trotz allem, wird der Darm nur unzureichend geleert.

Völlegefühl bei Reizdarm

Wir alle haben das auf die ein oder andere Weise schon mal erlebt: Nachdem wir unser Geschäft verrichtet haben, ist es immer noch da dieses Feeling, wir müssten doch mehr ausscheiden. Auch, sofern Sie schon den ganzen Tag keine Nahrung zu sich genommen haben, verspüren Sie es. Irgendwie müsste noch was raus. Dieses Empfinden ist oft genug auch schlicht falsch, ist aber eben oft genug auch korrekt. Dies hat die Ursache in der Art und Weise, wie wir auf dem Donnerbalken sitzen.

Falsche Diagnose ist gefährlich: Nur weil man Unwohlsein mit dem Darm hat, hat man noch lange keinen Reizdarm!

Da es so mannigfaltige unterschiedliche Hinweise gibt, tendieren wir zu oft dazu, ein Syndrom zu diagnostizieren und zu stark zu beachten. Beachten Sie, alles was wir uns zuführen auch durch den Darmtrakt gehen muss. Selbst wenn Sie etwas merken und auch wenn Sie immer mal wieder ein untrügerisches Empfinden haben.

Es ist so gut wie nie wahrhaftig gefährlich. Vermeiden Sie besser Chemie. Da schüttet man oft genug das Kinde mit dem Bade aus. Und natürlich landen solche Substanzen immer auch im Darm. Manchmal schüttet man dadurch noch Öl ins Feuer.

reizdarm_hausmittel5

Was aber hilft tatsächlich bei Darmreizsyndrom?

Bei allgemeiner Gesundheit, ist es gut, Sie schonen Ihren Darm. Im allgemeinen schonen folgende Dinge Ihrem Darmbereich:

  • Körperlich aktiv sein hält den Bereich in Schwung. Dies stärkt dazu Ihre Physionomie und ist gut für den Organismus
  • Genügend Flüssiges zuführen. Ihr Organismus braucht Wasser, um seine Funktionen störungsfrei verrichten zu können
  • Leichte Mahlzeiten entlastet. Pflanzliche Nahrung und dosiert Ballaststoffe. Nur Vollkornbrot strengt den Darmtrakt nebenbei auch an.
  • Natürliche Hilfsmittel. Kümmelöl, Anisöl, Fenchelöl und Pfefferminzöl sind wie ein Spa für den Darm
  • Ruhe und "Chillen". Die maßgebliche Quelle für Probleme mit dem Darm ist Stress. Streifen Sie Stress öfter ab und nehmen Sie sich Zeit für Genuß

Die erfolgreiche und simple Art gegen Reizdarm Symptomen - Die Sitzhaltung auf dem Lokus.

Wir sitzen ergonomisch vollkommen falsch auf dem Lokus. Nämlich in einem Winkel von ca. 90 Grad. Dieses Sitzen ist fatal und unlogisch. Betrachten Sie die Natur. Kein Primat mit verwandter Physionomie verrichtet sein Geschäft im Sitzen. Der Körperbau von uns Menschen ist nicht für westliche Toiletten angelegt.

Durch das residieren im rechten Winkel spannen sich die Muskelstränge rund um den Darm herum an. Dieser Prozess verstopft den Enddarm und behindert diesen beim kompletten und reibungslosen Entladen. Dies führt oft zu Darmbeschwerden aller Ausprägung. Wie z.B. Hämorrhoiden, Verstopfung, gereizter Darm, Dünnpfiff, Flatulenzen und Bauchschmerzen.

reizdarm_hausmittel6

Die gesündere Haltung - der 35° Winkel!

Die gesunde Sitzhaltung beim "Großen Geschäft" ist ein 35° Winkel. Fragen Sie Mediziner. Diese werden Ihnen bestätigen: Die einzig wahre Haltung auf der Toilette ist die Hocke mit angewinkelten Beinen. Ideal ist die physionomisch kluge Hockhaltung im 35° Winkel. Dadurch mäßigen sich die Muskeln und der Darm wird durchlässig. Ihre Entleerung wird merklich komfortabler und schneller.

Wirkungsvoll gegen Darmreizsyndrom - der Toilettenhocker

Ein Loch im Boden wäre dafür zwar förderlich, ist aber ja nicht wirklich eine Alternative. Oder wollen Sie jetzt die Kloschüssel im Bad rausreißen? Wohl eher nicht. Der Toilettenhocker für anatomisch gesunden Stuhlgang im von Ärtzten befürworteten 35°-Winkel gleicht die unzureichende Sitzhaltung wieder aus. Die Wirkung ist in vielen Untersuchungen unzweifelhaft nachgewiesen.

Durch Gestalt und Maße sind Toilettenhocker für die Nutzung bei uns geläufigen Toiletten konzipiert. Die Beine werden in die ideale Position befördert. Sie nehmen die gesündere Hockposition ein. Und der , im 90 Grad Winkel eingeschränkte Muskel (Musculus puborectalis) behindert den Enddarm nicht mehr. Durch die ergonomische Entlastung fällt es Ihnen wesentlich leichter, weil Sie nicht mehr so drücken müssen und somit die Gefahr, Hämorrhoiden zu verstärken. Darüber hinaus stellt sich ein weiterer Vorteil ein, der ist die quasi vollumfängliche Leerung des Darmtrakts. Dies ist nebenbei hilfreich bei Völlegefühl.

Warum sind eigentlich die angebotenen Toilettenhocker so grauselig in der Optik?

Und genau das haben wir uns auch gefragt. Betrüblicherweise sind die meisten Toilettenhocker aus billigem Kunststoff. Die scheinbar positive Konsequenz: Sie bezahlen dafür weniger Geld. Dafür machen sie optisch nix her und halten auch nicht wirklich lange. Nun mag das ja für den ein oder anderen ein Argument sein. Aber Sie sollten sich auch bewußt sein, was die damit kaufen. Nämlich:

  • Billiges Plastik = geringe Haltbarkeit
  • Dünnes Material = instabil
  • Geringe Breite = Beine zu eng beieinander
  • Kleine Aufliegefläche = unbequem
  • Sparsame Form = unschöne Optik

reizdarm_hausmittel7

Sparen Sie sich den Umweg des 2. Kaufs - ZEUS® Thron

Im Unterschied zu den üblichen WC Hockern ist der ZEUS® Thron aus100% Qualitäts Acryl. Nicht aus dem üblichen billig Plastik. Das schöne und besondere Design gibt es in drei Varianten:

Der ZEUS® Thron ist in ganz Europa der einzige Toilettenhocker in dieser Ausführung.

  • EDEL + KOMFORT - Der besondere Toilettenhocker für den besonders guten Geschmack. Sie werden es lieben!! 100% hochwertiges Acryl VIP Optik mit Geschmack. Ein echtes Möbelstück für das Badezimmer. Extra große Fläche für die Füße + 30%. Extra dick 15 mm!
  • WAHRER HINGUCKER - einzigartiges Designer Badaccessoire. Qualitäts Acryl verknüpft mit edlem Design und perfekte Abmessungen machen ihn zu einem Muss in jedem Bad & WC
  • QUALITÄT BEGEISTERT -höchste Robustheit und stabile Langlebigkeit unseres empfohlenen WC Hockers

Wenn Sie Ihren WC Hocker nicht jedes mal verstecken wollen, sobald Besuch da ist, dann gibt es nur eine Wahl - ZEUS® Thron Der Gott der Toilettenhocker! Entlasten Sie Ihren Darmtrakt, lindern Sie das Reizdarmsyndrom und kombinieren Sie das Nützliche mit dem Angenehmen.

SIE HABEN LANGE GENUG GEWARTET!
ES WIRD ZEIT FÜR GÖTTLICHEN STUHLGANG!
IHR DARM WIRD ES IHNEN DANKEN! 

reizdarm_hausmittel8

 

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Sweet Spot - Jochen Peter Elsesser